Über mich

alt text

Ich heisse Sabrina Schlachter, bin am 04.05.1992 in Möhlin geboren und hatte bereits als Kind ein grosses Herz für Tiere. Zoobesuche, Tiersendungen und -magazine und Besuche bei meiner Tante auf dem Bauernhof standen immer auf meinem Pflicht-Programm. Meine Mutter hoffte immer, dass das irgendwann mal nachlassen würde, doch diesen Gefallen tat ich ihr nicht. Es war immer mein Traum Tierpflegerin zu werden aber das war mir leider nicht möglich.

Meine Passion gilt den Katzen, Hunden und Ziervögeln. Als ich 2015 meinen alten Hauskater Tigger (17 Jahre) einschläfern musste, habe ich mich dazu entschieden, mir eine reinrassige Katze zu „gönnen“. Auf meiner Suche nach der passenden Rasse habe ich einige Katzen-Ausstellungen besucht und viel im Internet recherchiert. Dabei bin ich immer wieder bei der Britisch Kurzhaar hängen geblieben und habe mich schlussendlich für Molly entschieden.

Bald merkte ich, dass Molly alleine nicht glücklich war und ich entschied mich, mir eine weitere reinrassige Katze zu zu legen und so stiess ich auf Bella Stella, eine schneeweisse Perser Katze. Die beiden Mädels haben sich auf Anhieb gut verstanden. Leider erkrankte Bella Stella nach knappen eineinhalb Jahren an Krebs. Da die Krankheit nicht heilbar war hatte ich keine andere Wahl als sie zu erlösen. Obwohl ich tief traurig war wusste ich, dass Molly nicht lange alleine bleiben konnte. Kurzfristig konnten wir von Mollys Züchterin den Devon Rex Kater Spooky adoptieren. Mit seiner offenen und freundlichen Art hat er die Herzen von mir, Molly und Amy im Sturm erobert. Es ist nicht immer einfach mit ihm, da er manchmal (unbewusst) einige Sachen im Haushalt (ausversehen natürlich) zerstört (upsi). Trotzdem wollen wir ihn nicht mehr missen, da er sehr viel Leben in die Bude bringt.

Als sich dann meine Schwester ebenfalls eine Perser Katze zulegen wollte, durfte ich eine tolle Züchterin kennenlernen in deren Katzen ich mich sofort verliebte. Also musste natürlich wieder eine Perser Katze her. Weil sie einfach toll sind. Dabei war ich allerdings nicht auf Daisy gefasst. Ich erwartete eine ruhige bequeme Schlafmütze (so wie Bella Stella) und erhielt eine aufgedrehte neugierige Krawallnudel. Sie weiss sich durchzusetzen und zeigt den anderen wo es lang geht.

Es war klar für mich, dass eine vierte Katze einziehen sollte. Nun stand ich vor der Entscheidung ob ich eine vierte Liebhaberkatze zulegen möchte oder mit dem Züchten beginne. Da die Türkisch Van Katze schon länger mein Interesse geweckt hatte und sie in der Schweiz kaum erhältlich sind, habe ich mich dazu entschieden diese seltene Rasse zu züchten. Also habe ich mich international mit Türkisch Van Züchtern in Verbindung gesetzt und kann nun bald meine erste Zuchtkatze (Nyks Phoenix Eye) in Krakau (PL) abholen. Ich freue mich sehr auf Nyks und auf die Erlebnisse und Erfahrungen welche ich mit ihr sammeln kann.